Unternehmensgeschichte

1997
  • Ein neues Verfahren für die Sammlung von Doppel-Erythrozytenkonzentraten von Fremdblutspendern wird eingeführt.
  • Haemonetics beginnt mit dem Direktvertrieb und Kundenservice in Taiwan.
  • Die Produktion der Latham-Glocke in Japan läuft an.
1996
  • Ein neues Verfahren für die Sammlung von Doppel-Erythrozytenkonzentraten von Fremdblutspendern wird eingeführt.
  • Das Erythrozyten- und Plasmaspendesystem 8150 wird in den Markt eingeführt.
1995
  • Die MCS®+ und das Blutrückgewinnungssystem Autoflo für Operationen werden auf dem Markt eingeführt.
  • Ein Verfahren zur Sammlung von einem Erythrozytenkonzentrat und einer Plasmaeinheit von Fremdblutspendern wird eingeführt.
  • Haemonetics übernimmt das Intravenous-Solutions-Werk in Union (South Carolina).
Latham bowl
1994
  • Der Cell Saver® 5 wird eingeführt.
  • Die Produktion der blasgeformten Glocke ("blow- molded bowl", BMB) im Werk von Leetsdale (Pennsylvania) wird aufgenommen. Damit wird erstmalig eine BMB-Glocke in einem Haemonetics-Werk hergestellt.
  • Das Werk in Bothwell (Schottland) wird eröffnet.
1993
  • Das System PCS® 2 wird in den Markt eingeführt.
  • Die blasgeformte Version der Plasmasammelglocke wird eingeführt.
Cell Saver 5 system
1992
  • Haemonetics beginnt mit dem Direktvertrieb und Kundenservice in Japan.
  • Das mobile Apheresesystem MCS® wird eingeführt.
1991
  • Cell Haemonetics geht erfolgreich an die New Yorker Börse (NYSE) und ist dort mit dem Kürzel HAE notiert.
  • Das Werk in Braintree (Massachusetts) wird bis 355 Wood Road erweitert.
  • Das Blutrückgewinnungssystem HaemoLite® 2 wird auf dem Markt eingeführt.
     
1990
  • Der Betrieb in Leetsdale (Pennsylvania) wird als Vertriebszentrum eröffnet.
MCS system